Der Weg zum Führerschein

Vor dem Genuss steht die Arbeit

Ob Roller, Motorrad oder Auto - das Führen aller motorisierten Fahrzeuge erfordert das Ablegen einer theoretischen bzw. theoretischen- und praktischen Führerprüfung.
Bei einigen Führerschein-Kategorien sind zusätzliche Schulungen vorgeschrieben, wie: Nothelferkurs, Verkehrskunde-Unterricht und praktische Grundschulung bei einem lizenzierten Fahrlehrer.

Hier findest Du zu den jeweiligen Kategorien die entsprechenden Wegleitungen.

Wegleitung - Theorie

 

Gesuch ausfüllen und einreichen

Erstmalige Einreichung eines Gesuches um einen Lernfahrausweis (frühestens zwei Monate vor Erreichen des Mindestalters)
- Gesuch ausfüllen und unterschreiben (Formular erhältlich bei mir, auf dem Str.V.Amt, auf der Gemeinde oder über http://www.ag.ch/strassenverkehrsamt/de/pub/formulare_drucksachen/formulare.php )
- Sehtest bei einem ermächtigten Optiker oder bei einem Augenarzt
- Persönliche Vorsprache bei der Einwohnerkontrolle mit allen erforderlichen Unterlagen zur Kontrolle der Personalien und für die Identifikation
- Anstelle der Vorsprache bei der Einwohnerkontrolle ist auch eine persönliche Vorsprache beim Strassenverkehrsamt möglich
- Alle Unterlagen (zwei farbige Passfotos im Format ca. 35 x 45 mm, ID oder Pass) müssen mitgebracht werden.
Zusätzlich für das Str.V.Amt:
- von Schweizerinnen und Schweizern: Schriftenempfangsschein
- von ausländischen Staatsangehörigen: Ausländerausweis im Original
- Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung (Diese kann frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters absolviert werden).
- Nach bestandener Theorieprüfung Prüfung wird der Lernfahrausweis ausgestellt.

 

Einreichung eines weiteren Gesuches
- Gesuch ausfüllen und unterschreiben (Formular erhältlich bei mir, auf dem Str.V.Amt, auf der Gemeinde oder über http://www.ag.ch/strassenverkehrsamt/de/pub/formulare_drucksachen/formulare.php)
- Sehtest bei einem ermächtigten Optiker oder bei einem Augenarzt
- Einreichung des Gesuches beim Strassenverkehrsamt mit zwei farbigen Passfotos im Format ca. 35 x 45 mm und einer Kopie des Lernfahrausweises bzw. des blauen oder des Mofa-Führerausweises (Ausweiskopie nicht notwendig, wenn Du bereits einen Führerausweis im Kreditkartenformat besitzen)

 

Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen

- Bei der erstmaligen Anmeldung zur Basistheorieprüfung (Kategorien A, A1, B oder B1) ist der Nothelferausweis beizulegen.
- Er ist 6 Jahre gültig. Für die Theorieprüfungen der Kategorien F, G oder M ist kein Nothelferausweis nötig.
- Nothelferkurs-Daten kannst Du bei mir nachfragen oder unter samariter.ch (Samariter Rupperswil).

 

Kurs über Verkehrskunde

- Bei der erstmaligen Anmeldung zur praktischen Prüfung der Kategorien A, A1, B oder B1 ist der Nachweis über die Teilnahme an einem Kurs über Verkehrskunde beizulegen.
- Der Kursbesuch darf nicht mehr als 2 Jahre zurückliegen.
- VKU-Daten

 

Praktische Grundschulung für Motorräder

- Nach Erwerb des Lernfahrausweises der Kategorie A1 oder A muss innerhalb von 4 Monaten die praktische Grundschulung bei einem Fahrlehrer absolviert werden.
- Grundkurs und -Daten

 

Sehtest

- Dem ermächtigten Optiker oder dem Augenarzt sind das ausgefüllte Gesuch inklusive Fotos sowie die Identitätskarte oder der Pass vorzuweisen.
- Die Kosten des Sehtests gehen zu Deinen Lasten. Ein Brillenrezept genügt nicht.

 

Vertrauensärztliche Untersuchung

- Eine vertrauensärztliche Untersuchung bei einem Bezirksarzt ist notwendig:
- für die Erteilung des Lernfahrausweises bzw. der Zulassungsbewilligung zur Prüfung der Kategorien C, C1, D, D1 oder Trolleybus sowie für den berufsmässigen Personentransport für Gesuchsteller, die das 65. Altersjahr überschritten haben.
- Sie erhalten nach Einreichen des Gesuches ein Aufgebot
- Die Kosten der Untersuchung gehen zu Ihren Lasten

 

Fahrpraxis

- Für den Erwerb des Lernfahrausweises bzw. die Zulassungsbewilligung zur Prüfung der Kategorien C, D oder D1 ist die vom Gesetzgeber geforderte Fahrpraxis nachzuweisen.
- Nach Eingang des Gesuchs stellt das Strassenverkehrsamt die Unterlagen für den Nachweis der Fahrpraxis zu.

 

Umtausch eines ausländischen Führerausweises

- Es gilt sinngemäss das Verfahren gemäss "Erstmalige Einreichung eines Gesuches um einen Lernfahrausweis"
Dem Gesuch sind zusätzlich beizulegen:
- ausländischer Führerausweis im Original;
- von ausländischen Staatsangehörigen: Ausländerausweis im Original;
- von Schweizerinnen und Schweizern: Nachweis der Aufenthaltsdauer im Ausland.

 

Auszug aus der Wegleitung des Strassenverkehrsamtes des Kantons Aargau

Wegleitung - Auto

 

Kat. B (Auto)

Das Gesuch kann frühestens 2 Monate vor Erreichen des Mindestalters eingereicht werden
- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung
- Nothelferausweis muss zur Theorieprüfungs-Anmeldung beigelegt werden
- Theorie lernen!!! (Man kann auch zu mir ins "Bögle" kommen)
- Nach bestandener Theorieprüfung, Erhalt des Lernfahrausweises
- Nun kannst Du mit der 1. Fahrstunde beginnen.....
- Zur Ausbildung gehört auch ein obligatorischer Verkehrskunde-Unterricht, welcher bis zur praktischen Prüfung besucht werden muss
- Praktische Prüfung
- Bitte Selbstkontrolle: 1 Monat vor Ablauf des Lernfahrausweises muss man zur praktischen Prüfung angemeldet sein (der LFA wird vom Strassenverkehrsamt nicht mehr verlängert!)

 

Bei Privatfahrten

- Nur mit Privatpersonen fahren, welche das 23. Altersjahr vollendet haben und mind. 3 Jahre im Besitz des Fahrausweises Kat. B sind.
- Nur mit Privatautos fahren, wo die Handbremse vom Beifahrersitz erreichbar ist.
- Erst auf die Autobahn, wenn man prüfungsreif ist, oder wenn man das Autobahnfahren schon mit dem Fahrlehrer geübt hat!

 

Wegleitung - Motorrad A1

 

ab 16 Jahren

(Das Gesuch kann frühestens 2 Monate vor Erreichen des Mindestalters eingereicht werden)
- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung
- Nothelferausweis muss zur Theorieprüfungs-Anmeldung beigelegt werden
- Theorie lernen!!! (Du kannst auch zu mir ins "Bögle" kommen)
- Nach bestandener Theorieprüfung, Erhalt des Lernfahrausweises
- Innerhalb von 4 Monaten muss der obligatorische Grundkurs à 8 Std. absolviert werden
- Danach verlängert sich der Lernfahrausweis automatisch um ein weiteres Jahr
- Zur Ausbildung gehört auch ein Verkehrskunde-Unterricht (obligatorisch), welcher bis zur praktischen Prüfung besucht werden muss
- Evtl. zusätzliche Fahrstunden
- Praktische Prüfung

 

ab 18 Jahren

(Das Gesuch kann frühestens 2 Monate vor Erreichen des Mindestalters eingereicht werden)
- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung
- Nothelferausweis muss zur Theorieprüfungs-Anmeldung beigelegt werden
- Theorie lernen!!! (Du kannst auch zu mir ins "Bögle" kommen)
- Nach bestandener Theorieprüfung, Erhalt des Lernfahrausweises
- Innerhalb von 4 Monaten muss der obligatorische Grundkurs à 8 Std. absolviert werden
- Danach verlängert sich der Lernfahrausweis automatisch um ein weiteres Jahr
- Zur Ausbildung gehört auch ein Verkehrskunde-Unterricht (obligatorisch), welcher bis zur praktischen Prüfung besucht werden muss
- Evtl. zusätzliche Fahrstunden
- Praktische Prüfung

 

ab 18 Jahren (schon im Besitz der Kategorie B)

- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt des Lernfahrausweises
- Innerhalb von 4 Monaten muss der obligatorische Grundkurs à 8 Std. absolviert werden
- Danach verlängert sich der Lernfahrausweis automatisch um ein weiteres Jahr
- Evtl. zusätzliche Fahrstunden
- Mit dem Lernfahrausweis und der Bestätigung des Grundkurses aufs Strassenverkehrsamt, um die Kategorie A1 prüfungsfrei eintragen zu lassen

 

Wegleitung - Motorrad A

 

Kategorie A ab 18 Jahren, beschränkt

(Das Gesuch kann frühestens 2 Monate vor Erreichen des Mindestalters eingereicht werden)
- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung
- Nothelferausweis muss zur Theorieprüfungs-Anmeldung beigelegt werden
- Theorie lernen!!! (Du kannst auch zu mir ins "Bögle" kommen)
- Nach bestandener Theorieprüfung, Erhalt des Lernfahrausweises
- Innerhalb von 4 Monaten muss der obligatorische Grundkurs à 12 Std. absolviert werden
- Danach verlängert sich der Lernfahrausweis automatisch um ein weiteres Jahr
- Zur Ausbildung gehört auch ein Verkehrskunde-Unterricht (obligatorisch), welcher bis zur praktischen Prüfung besucht werden muss
- Evtl. zusätzliche Fahrstunden
- Praktische Prüfung

 

Kategorie A ab 18 Jahren, beschränkt (schon im Besitz der Kategorie A1)

(Das Gesuch kann frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters eingereicht werden)
- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt des Lernfahrausweises
- Innerhalb von 4 Monaten muss der obligatorische Grundkurs à 6 Std. absolviert werden
- Danach verlängert sich der Lernfahrausweis automatisch um ein weiteres Jahr
- Evtl. zusätzliche Fahrstunden
- Praktische Prüfung

 

Kategorie A ab 25 Jahren, unbeschränkt, Direkteinstieg

(Das Gesuch kann frühestens 2 Monate vor Erreichen des Mindestalters eingereicht werden)
- Gesuch ausfüllen und einreichen
- Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung
- Nothelferausweis muss zur Theorieprüfungs-Anmeldung beigelegt werden
- Theorie lernen!!! (Du kannst auch zu mir ins "Bögle" kommen)
- Nach bestandener Theorieprüfung, Erhalt des Lernfahrausweises
- Innerhalb von 4 Monaten muss der obligatorische Grundkurs à 12 Std. absolviert werden
- Danach verlängert sich der Lernfahrausweis automatisch um ein weiteres Jahr
- Zur Ausbildung gehört auch ein Verkehrskunde-Unterricht (obligatorisch), welcher bis zur praktischen Prüfung besucht werden muss
- Evtl. zusätzliche Fahrstunden
- Praktische Prüfung

 

Kategorie A, unbeschränkt (schon im Besitz der Kategorie A1, beschränkt)

Nach 2jähriger, beanstandungsfreier Fahrpraxis wird die Beschränkung auf Gesuch hin  aufgehoben: das heisst, prüfungsfreier Erhalt des Führerscheins der Kat. A unbeschränkt.